sekundaer38.jpg (10295 Byte)

Sekundärliterarische Reihe 38
Fantasia 146
138 Seiten
Paperback A5, 2001-04
EUR 8,00
ISBN 978-3-932621-39-0
Bestellung: edfc@edfc.de (nur auf Rechnung – bitte Anschrift angeben)


Armin Rößler
Carl Amerys
"Der Untergang der Stadt Passau"
Eine Untersuchung der zentralen Themenkomplexe
<<    >>
Home 

Carl Amerys 1975 veröffentlichtes Buch Der Untergang der Stadt Passau ist einer der erfolgreichsten deutschen Romane im Science-Fiction-Genre. Doch die bloße, oft auch abwertend verstandene Etikettierung als Science Fiction wird dem Roman auch mit Blick auf das Gesamtwerk Carl Amerys nicht gerecht. Die erste ausführliche sekundärliterarische Untersuchung des Textes liefert eine bisher nicht erbrachte, logisch fundierte Erklärung der im Roman kaum thematisierten Katastrophe, die das eigentliche Geschehen erst auslöst, analysiert den Werdegang der wichtigsten Protagonisten und untersucht als zentrale Themenkomplexe die Entwicklungen in Gesellschaft, Politik, Religion und Ökologie nach der Katastrophe mit Blick auf weitere Romane und Sachbücher des Autors.

Über den Autor:
    Armin Rößler, geboren 1972 in Heilbronn. Studium der Germanistik, Anglistik und Politik an der Universität Mannheim von 1993 bis 2000. Magister-Abschluss mit der hier vorliegenden, nachträglich noch leicht überarbeiteten Magisterarbeit unter dem Titel Ökologie, Religion, Politik und Gesellschaft nach der Katastrophe. Eine Untersuchung der zentralen Themenkomplexe in Carl Amerys ,Der Untergang der Stadt Passau' bei Prof. Dr. Reiner Wild am Lehrstuhl Neuere Germanistik I. Parallel zum Studium ab 1993 freier Mitarbeiter bei der Rhein-Neckar-Zeitung, dort Volontär seit Ende 2000.