quarbermerkur103-104.jpg (28617 Byte)

308 Seiten
Paperback A5, 2006-12
EUR 15,50
ISBN 978-3-932621-91-8
Bestellung: edfc@edfc.de
(nur auf Rechnung – bitte Anschrift angeben)


Quarber Merkur 103/104
Franz Rottensteiners Literaturzeitschrift
für Science Fiction und Phantastik
<<    >>
Home 

INHALT

Simon Spiegel

Der Begriff der Verfremdung in der Science-Fiction-Theorie. Ein Klärungsversuch

Thomas Ballhausen

Cyberpunk im Dienst der Metafiktion. Liesl Ujvarys "Kontrollierte Spiele" und die poetologischen Prinzipien der reflexiven Prosa

Thomas Harbach Carl Grunert: Von bösen Außerirdischen und wahrer Liebe
Christian Stiegler Zwischen Unschuld und Bedrohung. Die Rolle des Kindes in den Werken von Stephen King
Oleg Schestopalow Verantwortung und Wahl
Matthias Schwartz Dr. Liveseys fantastische Diagnosen. Zum ,Wachen'-Zyklus von Sergej Lukianenko
Christian Schobeß "SAIÄNS-FIKTSCHEN": Franz Fühmanns Konzept von Science Fiction
M. K. Hageböck Tolkien Reloaded. Tonkonserven erzählen die Geschichte von Mittelerde
Marianne Gruber Wildganspreis für Barbara Neuwirth am 29.6.2006
Karin Pircher "Ein Bürger zweier Welten". Wiederkehrende Motive in den Romanen Gustav Meyrinks. Teil I: Gustav Meyrink – Leben und Werk
Rezensionen von Franz Rottensteiner, Frank Rainer Scheck, Thomas Harbach, Florian F. Marzin, Ulrich Spiegel, Horst Walter, Roland Innerhofer

Über den Herausgeber:
   Franz Rottensteiner wurde am 18.01.1942 in Waidmannsfeld/ Niederösterreich geboren. Studium der Publizistik, Anglistik und Geschichte an der Universität Wien, 1968 Dr. phil. Rund 15 Jahre Bibliothekar an einem Forschungsinstitut, daneben Tätigkeit für verschiedene Verlage, unter anderem Betreung der "Phantastischen Romane" und der "H. G. Wells Edition" im Paul Zsolnay Verlag und der "Science Fiction der Welt" im Insel Verlag, danach der "Phantastischen Bibliothek" im Suhrkamp Verlag. Herausgeber von rund 50 Anthologien, auch in den USA, Japan, den Niederlanden und Italien. Schrieb zwei Bildbände, The Science Fiction Book (1975) und The Fantasy Book (1978) und arbeitete an zahlreichen Lexika der Science Fiction und Fantasy mit. Seit 1985 freiberuflicher Autor und Verlagskonsulent.