quarbermerkur088.jpg (16655 Byte)

164 Seiten
Paperback A5, 1999
EUR 8,00
ISBN 978-3-932621-15-4
Bestellung: edfc@edfc.de
(nur auf Rechnung – bitte Anschrift angeben)


Quarber Merkur 88
Franz Rottensteiners Literaturzeitschrift
für Science Fiction und Phantastik
<<    >>
Home 

INHALT

Susanne Smuda Dem Wunderbaren auf der Spur. Besonderheiten phantastischen Erzählens bei Algernon Blackwood
Fred Dael Psi im eindimensionalen Kosmos. Anne McCaffreys Rowan-Zyklus
Renate Schmalenbach Die Verborgene Doppeldeutigkeit der Wirklichkeit. Zur Konzeption des Gespenstischen bei J. Sheridan Le Fanu. Teil 1
Eva-Maria Schütter Gothic Novel - Der englische Schauerroman. Das Konzept von "Unschuld" und "Schuld" im englischen Schauerroman von M.G. Lewis: The Monk (1796) und Anne Radcliffe: The Italian (1997). Teil 2
Gerald Funk Dämme bauen im Fluß des Heraklit. Der Schrecken der Zeit in Hofmannsthals Märchen der 672. Nacht
Verena Teissl Phantasie, Phiktion, Wission
Fabian Fröhlich Melusinen-Motiv bei André Bresson und Antonia Byatt
Der Seziertisch:
Rezensionen von
Heiko Fiedler,
Achim Hättich-Koch,
Michael Koseler,
Matthias Neiden,
Franz Rottensteiner,
Alfred Paul Schmidt

Über den Herausgeber:
   Franz Rottensteiner wurde am 18.01.1942 in Waidmannsfeld/ Niederösterreich geboren. Studium der Publizistik, Anglistik und Geschichte an der Universität Wien, 1968 Dr. phil. Rund 15 Jahre Bibliothekar an einem Forschungsinstitut, daneben Tätigkeit für verschiedene Verlage, unter anderem Betreung der "Phantastischen Romane" und der "H. G. Wells Edition" im Paul Zsolnay Verlag und der "Science Fiction der Welt" im Insel Verlag, danach der "Phantastischen Bibliothek" im Suhrkamp Verlag. Herausgeber von rund 50 Anthologien, auch in den USA, Japan, den Niederlanden und Italien. Schrieb zwei Bildbände, The Science Fiction Book (1975) und The Fantasy Book (1978) und arbeitete an zahlreichen Lexika der Science Fiction und Fantasy mit. Seit 1985 freiberuflicher Autor und Verlagskonsulent.