fantasia222e.jpg (5700 Byte)
Fantasia
Magazin für Phantastik – eBook

Neu: Kostenlos!

Seit 2009 erscheint Fantasia als eBook etwa einmal pro Woche. Es wird im PDF-Format per Email verschickt.
Seit 2015 ist Fantasia kostenlos – Sie brauchen es nur beim edfc anzufordern: edfc@edfc.de
Voraussetzungen sind eine Software zum Lesen von PDFs und ein Email-Postfach, das bis zu 10 MB große Anhänge fasst (beispielsweise gmail.com).
Fantasia lässt sich auf PCs, Tablets und Smartphones bequem lesen.

Fantasia ist das Magazin für Phantastische Literatur im edfc. Dreißig Jahre lang ist es regelmäßig dreimal im Jahr erschienen – seit 2009 kommt es jedoch als eBook heraus, zu erkennen an einem "e" hinter der Nummer.

Fantasia enthält Amateur-Kurzgeschichten, Gedichte, Artikel über Fantasy und deren Randgebiete, ferner Diskussionsbeiträge, umfangreiche Buch- und Filmbesprechungen, Hinweise auf Neuerscheinungen auf dem deutschen Fantasymarkt und Illustrationen. Neben den normalen Magazin-Ausgaben erscheinen auch häufig erscheinen Themennummern.

Die Besprechung von Büchern betrachtet der edfc als eine seiner wichtigsten Aufgaben, der er breiten Raum in seinen Publikationen einräumt. Konnte man in den Anfangsjahren des Vereins bei dem damals begrenzten Angebot noch jeden Fantasy-Roman lesen, so wird heute der Markt immer größer und unüberschaubarer; die wenigen herausragenden Werke gehen in einer Flut mittelmäßiger Romane unter. In den Zeitschriften des edfc. kann man sich informieren, welches Buch lesenswert ist und welches nicht.

Fantasia ist ein Amateurmagazin. Das bedeutet einerseits, daß es jedem offen steht, seine Werke in Fantasia zu veröffentlichen, seien es nun Erzählungen, Gedichte, Illustrationen oder Buchbesprechungen, egal, ob der Autor nun edfc-Mitglied ist oder nicht. Andererseits heißt das aber auch, dass Fantasia auf eine breite Anzahl von Mitarbeitern angewiesen ist. Beiträge, gleich welcher Art, sind also jederzeit willkommen. Schicken Sie uns ihre Erzählungen, Essays, Buchbesprechungen oder Illustrationen in Farbe oder Schwarz-Weiß.

Honorare kann der edfc leider nicht bezahlen; ein eBook als Beleg muss leider genügen. Mit dem Einsenden ihrer Beiträge erteilen die Autoren dem edfc eine einmalige Erlaubnis zum Abdruck ihrer Werke. Der edfc verschickt das eBook-Fantasia per Email an seine Mitglieder, Abonnenten, Mitarbeiter und Autoren; Fantasia wird jedoch nicht zum allgemein zugänglichen Download im Internet angeboten. Sämtliche Rechte an den Werken verbleiben bei den Autoren; in Fantasia erschienene Beiträge können daher von den Autoren jederzeit anderweitig veröffentlicht werden.

Senden Sie uns Ihre Beiträge am besten per Email an den edfc, Texte im Word- oder RTF-Format, Bilder als JPG. Wir können im Bedarfsfall auch andere Formate lesen und akzeptieren auch Ausdrucke, wenn keine Textdatei zur Verfügung steht.

Bitte geben Sie uns aber etliche Wochen Zeit zum Beantworten, denn wir arbeiten für den edfc  unentgeltlich in unserer Freizeit.